Donnerstag, 30. Dezember 2010

d7000 und ihre Möglichkeiten

Seit gut einer Woche hab ich ja nun das neuste Modell von Nikon, die D7000. Noch ist sie mir in vielen Dingen ein Rätsel und sie hat auch so manche Funktion, welche nicht zur Entscheidung beigetragen hat. Aber wenn sie schon da ist, dann wird sie auch ausprobiert und so präsentiere ich euch heute mein erstes Video. Aufgenommen bei der Hirschfütterung in Brunnen/Allgäu. Leider war das Wetter mehr als diesig, aber den ca. 120 Tieren hat es gut geschmeckt und sie haben sich auch nicht von dem Gebimmel der Schlittenpferde und dem Geschnatter der Zuschauer stören lassen.
Es ist ganz roh und unbearbeitet, denn bevor ich mich damit beschäftige muss ich noch das ein oder andere beim richtigen Fotografieren mit meiner neuen Begleiterin verstehen.
Erstaunt war ich von der Qualität der Aufnahme, zur Erinnerung und zur Ausschmückung von Diashows ist es sicher eine gute Methode ohne dass frau ein weiteres Gerät mit sich rumtragen muss.

Samstag, 25. Dezember 2010

Projekt zwölf2011

Fotoprojekt zwölf2011

Auch im kommenden Jahr gibt es wieder das Fotoprojekt zwölf bei Jana.
Näheres könnt ihr auf ihrem Blog erfahren.
Ich selbst bin noch auf Motivsuche, wobei die Tendenz wieder zu einem Naturbild geht.
Ich hätte ja auch gerne die Veränderung in einer Stadt aufgenommen,
aber in unserem Flecken ist das ziemlich öde.
Sobald das Motiv feststeht und die erste Aufnahme gemacht ist, werde ich dieses Jahr hierfür eine extra Seite in meinem Blog anlegen. Ich denke so ist es einfacher die Veränderungen zu verfolgen, als wenn andere Bilder dazwischen sind.

Donnerstag, 23. Dezember 2010

In kleinen Schritten

In ganz kleinen Schritten versuche ich meine neue Begleiterin näher kennenzulernen. Ja, mein überraschendes Weihnachtsgeschenk hab ich seit Anfang der Woche und noch ist mir vieles ungewohnt. Vorallem mit den vielen Meßfeldern komme ich nicht klar, irgendwie ist selten das scharf, was ich gerne hätte. Hoffentlich habe ich in den Feiertagen Zeit mich mit ihr näher zu beschäftigen.

Meinen Lesern wünsche ich schon heute ein schönes Weihnachtsfest, erholsame Tage, viele schöne Motive und im neuen Jahr allzeit "Gut Licht"

Sonntag, 19. Dezember 2010

Zubehör einer D70s abzugeben

Bevor ich das ein oder andere Teil im großen Auktionshaus einstelle hier die Frage:

Wer hat Interesse an folgenden Dingen:

2mal Akku EN EL3a (1mal orginal Nikon, 1mal Ansmann)
3 CF-Karten (2mal 2GB, 1mal 8Gb)
Ladegerät für die Akkus
Original Betriebsanleitung

Freitag, 17. Dezember 2010

Nach 50664 Aufnahmen...

... hat meine Nikon D70s einfach den Spiegel hochgeklappt und nicht wieder runter.
Leider lohnt sich eine Reparatur nicht mehr und so werd' ich ganz unerwartet zu einem neuen Modell greifen. Der Marke bleibe ich treu, den ersten beiden Ziffern der Modellnummer auch, es kommen nur noch drei Nullen dazu.
Hier eines der allerersten Bild, welches ich vor dreieinhalb Jahren mit ihr gemacht habe.

Wer sich fragt, wie ich so genau weis, wieviele Aufnahmen sie gemacht hat, dem sei das Programm Exif Viewer empfohlen.

Montag, 13. Dezember 2010

Projekt zwölf2010 - Dezember

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und so gibt es heute das letzte Bild aus diesem Blickwinkel zu sehen.
Wahrscheinlich war es auch das letzte Bild mit meiner D70s, denn der Spiegel ist nach diesem einen Abendbild defekt und klappt nicht mehr nach unten. Da ist guter Rat teuer....

Eigentlich wollte ich ein Foto ohne Lichtstreifen, aber nach diesem einen Bild war Ende.
Jana möchte ich an dieser Stelle herzlichen Dank sagen, die Aktion hat viel Spaß gemacht und vielleicht bin ich auch nächstes Jahr wieder dabei.

Montag, 22. November 2010

Trübes Wetter :-(

Oh man, ist das ein Grau!
Es wird überhaupt nicht richtig hell und wenn ich irgendwas drinnen fotografieren will, dann ist dies schon sehr grenzwertig.
Also wer hat einen ultimativen Tipp mit wenig Aufwand und ohne Blitzen bessere Bilder hinzubekommen. Ja, ich weis, ich kann auch länger belichten. Aber manchmal sollte ich fix was aus der Hand fotografieren ohne Stativaufbau.

Apropos Stativ: mein Weihnachtswunsch ist ein Stativ - derzeit liebäugle ich mit einem Manfrotto 055XPROB oder hat jemand noch einen anderen Tipp?

Donnerstag, 18. November 2010

Projekt zwölf2010 - November

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und der November ist derzeit grau, kalt und oft auch feucht. Das ist auch der Grund, warum mein Bild ein paar Tage zu spät kommt. Aber im Regen wollte ich mich nicht ins Freie stellen und das Bild machen.
Das Unkraut am Wegesrand ist mittlerweile verdorrt und abgestorben. Die Bäume sind kahl und wirken deshalb so schwarz.

Donnerstag, 4. November 2010

Museum bei Nacht

Gestern abend bei einem Besuch in Stuttgart mal eben ein Panorama vom Museum gemacht.
Es ist erstaunlich, was auch mit einer kleinen Knipse machbar ist.

Sonntag, 31. Oktober 2010

Herbstliches Rot



Bei der heutigen Exkursion unserer Fotowerkstatt sind u.a. auch diese Bilder entstanden. Ich mag den Herbst mit seinen Farben und dieses Rot fand ich zwischen all dem Buchengelb einfach klasse.
Mehr Fotos gibt es dann die Tage.

Donnerstag, 21. Oktober 2010

Wasserspielereien

Unser diessemestriges Thema der Fotowerkstatt lautet "Wasser". Naja eigentlich nicht so weltbewegend, aber es ist auch schwierig, immer wieder was neues zu finden.
Letzten Dienstag haben wir mit Pipette und Wasserschalen uns dem Tropfen genähert.
Zum Glück besitzt unser Werkstattleiter die gleiche Kameramarke und so konnte ich mir sein Makroobjektiv ausleihen. Ehrlich gesagt ganz schön frickelig, schließlich funktioniert da kein Autofokus mehr und ich bin ja kurz vor der Maulwurfsgrenze. Für die ersten Versuche ganz gelungen, finde ich. Wobei ehrlich gesagt habe ich hinterher noch etwas an der Sättigung gespielt. Für einen weiteren Versuch muß ich mir ein größeres und flacheres Gefäß suchen, denn so mußte ich recht viel wegschneiden, was auch die unterschiedlichen Bildmaße erklärt.
Aber seht selbst, was dabei rausgekommen ist.




Dienstag, 19. Oktober 2010

Produkte von Moo

Lange bin ich drumherum geschlichen und neulich hab ich mir endlich die Zeit genommen und hab einen Auftrag für Moo zusammengestellt.
Ich wollte Postkarten und diese Minikarten haben. Die Variante, dass man bei Moo beliebige viele Motive ins Päckchen packen an, finde ich klasse. Also Fotos ausgesucht und hochgeladen. Alles hat prima geklappt und war auch leicht verständlich.

Gestern kam nun das Ergebnis.
Schon allein die Verpackung fand ich ziemlich ansprechend und sie hat meine Karten gut für ihren Transport von England her geschützt.

Die Qualität der Karten hat mich dann folgends überzeugt. Stabiler Karton und guter Druck machen meine Fotos zu einem ansprechenden Produkt.
Doch seht selbst.


Donnerstag, 14. Oktober 2010

Projekt zwölf2010 - Oktober

Goldene Oktobertage hat der Herbst uns beschert und ich hoffe er macht nur eine kleine Pause.
Die Farbenpracht ist einfach fantastisch und ich genieße die Fahrt durchs Maurenertal bei diesem Wetter sehr. Noch bin ich unschlüssig, was für ein Motiv ich nächstes Jahr nehme und ihr?

Montag, 11. Oktober 2010

Vom Korn zum Mehl

Matthias gemängelte bei meinem letzten Post, dass das Brötchenbild fehlt - sorry, da dachte ich nur an die Versorgung der hungrigen Mäuler.
Aber Nachmittags waren wir in der gläsernen Produktion der Seßler-Mühle und hier drei Bilder zur "Entschädigung".
 In mehreren Stufen wird das Korn zu Mehl gemahlen.


Hierzu wird es zwischen den einzelnen Mühlen durch dieses Röhrensystem transportiert
um dann in Säcke abgepackt auf die Kunden zu warten.
Übrigens das Seßlersche Spätzlesmehl ist einfach spitze.

Sonntag, 10. Oktober 2010

Der erste Raureif

Heute morgen sah ich den ersten Raureif des Herbstes.

Wie Wattebällchen sind die zarten Spinnennester über die Wiese verteilt.




Pusteblumen einmal ganz anderst.

Freitag, 24. September 2010

Zack die Linse - "Sommer ade"

Ich versuche mich am Projekt von Lacaosa "Zack die Linse" zu beteiligen.
Das Thema für diese Woche ist:

Sommer ade!
Zusätzlich sollte etwas blaues auf dem Bild sein und möglichst keine Bäume / Blätter.


Meine Grundidee war, dass ich bei einem Besuch der Stuttgarter Innenstadt möglichst viele Schaufensterwerbung mit dem Wort Herbst fotografiere.
Aber leider stellte sich heraus, dass dieses Wort kein Werbewort ist.
Dafür wurde mir deutlich, das Wasn-Zeit ist.
Hierzu also die erste Collage. Völlig unbearbeitet.


Aber das Stilwerk hatte eine Werbefläche zum Thema "Verführung im Herbst". Auch diese Bilder sind unbearbeitet.



Freitag, 17. September 2010

Ein toller Blog hat Geburtstag

Der Blog von Birgit Engelhardt hat Geburtstag und sie veranstaltet ein tolles Gewinnspiel mit super Preisen, welche für Fotografen sehr interessant sind.
Aber auch so ist hier Blog immer wieder ein Besuch wert, schaut doch einfach mal vorbei.

Wer bei ihrem Gewinnspiel mitmachen und zu dem untenstehenden Bild noch ne Geschichte schreibt hat eine zusätzliche Chance.
Also versuche ich mein Glück.

Der alte Silberrücken entdeckte auf der anderen Seite des Grabens mehrere ihm ähnliche Gestalten. Sie amüsierten sich, wenn er wie ein Wilder auf seiner Brust herumtrommelte oder sonst so Gorillatypische Verhaltensweisen zeigte.
Da diese zu einer extra Portion seiner geliebten Ökobananen aus dem fernen Südamerika führten tat er der Zooleitung gerne diesen Gefallen. Ebenso liebte er es, wenn er die auf der anderen Seite des Grabens zu komischen Verrenkungen animieren konnte. Er genoß den Moment, wenn die auf der anderen Seite des Grabens meinten, dass sie ihn in seinem Tun beeinflußen konnten. Im Stille fragte er sich schon, wie hoch entwickelt diese Gestalten denn wirklich waren.

Mittwoch, 15. September 2010

Projekt zwölf2010 - September

Einen leichten Hauch von Herbst kann man schon erkennen und mal wieder ist das Wetter um den 14. rum nicht besonderes toll.
Jetzt ist schon 3/4 vom Jahr vorrüber. Dankeswerterweise macht Jana auch im nächsten Jahr weiter, also werde ich mir so langsam Gedanken machen, was ich nächstes Jahr im Wandel der Zeit fotografieren mag.

Technische Daten:

Brennweite: 22 mm
Blende 8
Zeit 1/250 sec
Aufnahme am 15. September, 11:48 Uhr

Donnerstag, 19. August 2010

Der Teichmolch


Der Teichmolch (Lissotriton vulgaris; Syn.: Triturus vulgaris; vgl.: Triturus) gehört zur Klasse der Amphibien und Ordnung der Schwanzlurche. In Deutschland stellt er die häufigste der bis zu fünf vorkommenden Arten von Wassermolchen dar; in der Schweiz ist er vergleichsweise selten... (Quelle: Wikipedia)
Dieses Exemplar mitsamt einem weiteren Vertreter befindet sich derzeit in einer Kunststoffschüssel und das mit gutem Grund. Hatten wir doch im Frühjahr anscheinend Laich mit den Wasserlinsen aus meines Vaters Naturteich in unseren Balkonteich gebracht.
Ja und da ein Balkonteich nicht der ideale Lebensraum für Teichmolche ist,
werden diese heute im Maurener See ausgesetzt.


Dieses Bild stammt vom Tag der Entdeckung im Teich.
 
Edit: es waren dann vier Molche, heute als endlich die Sonne schien kamen noch drei zum Vorschein, aber einer lies sich partout heute nicht fangen.

Mittwoch, 11. August 2010

Projekt zwölf2010 - August


So diesen Monat kommt das Bild etwas früher, was an der Tatsache liegt, dass ich am 14. in einer anderen Gegend weile.
Das Wetter ist heute mehr als trübe und das mitten im August, aber es ist warm, eigentlich eher furchtbar schwül und so wie der Himmel sich zeigt, könnte es heute noch gewittern.

Viel verändert hat sich nicht. Die Schafe sind weiterhin fotounlustig und sind weit hinterm dem Karren.
Die schönen Kühe, welche die Wiese im Vordergrund abgefressen haben, waren einfach zu schnell und sind auch schon weitergezogen.

Daten:
Brennweite: 22 mm
Blende 9 (wenn die Sonne lacht)
Zeit 1/320 sec
Aufnahme am 11. August, 16:37 Uhr

Freitag, 6. August 2010

Architektur und Automobil


Im Mercedes-Benz-Museum, Stuttgart findet derzeit die Woche der Helfer statt.
Diese Sonderaktion zeigt den Zusammenhang von Automobil und Feuerwehr auf, vorallem jetzt am Wochenende gibt es viel zu sehen und auszuprobieren.

Die Jugendfeuerwehr Baden-Württemberg präsentiert sich dort mit ihrem Experimentarium und gestaltet vier Wochen lang das Sommerferienprogramm des Museums mit.
Heute war ich dort, um ein paar Bilder für die Zeitschrift der Jugendfeuerwehr Baden-Württemberg zu machen.

Natürlich hab ich mir auch einwenig Zeit genommen um durch das Museum zu schlendern.
Hier ein paar Eindrücke von außen.


Das Wetter war mehr als bescheiden und so haben sich die Grau-in-Grau-Bilder für eine Umsetzung in Schwarzweiß mit einem stärkeren Scharfzeichnungsfilter angeboten.

Die Architektur alleine ist ein Besuch wert und ich hab festgestellt, man müßte wirklich mehrmals hin. Einmal mit dem Fokus auf die Architektur, ins 48 Stunden laut Audio-Guideführung und zum fotografieren sicher auch mehrere Tage. Leider war es etwas schwierig im Inneren in Ruhe zu fotografieren. Deshalb steht auf meiner To-Do-Liste ein Besuch außerhalb der Ferien an einem Wochentag am frühen Morgen.

Montag, 2. August 2010

Libelle


Dieses schöne Tier ist mir am Sonntag im Garten meiner Eltern vor die Linse gekommen.
Leider hat die Libelle eine gebrochenen Flügel und hat so sicher keine langen Überlebenschancen.

Donnerstag, 29. Juli 2010

Besseres Leben für die Staubbären


Finley von den Knöpflies hat bereits gestern auf den Skandal aufmerksam gemacht.
Da werden arme, wehrlose Bären zu Abstaubdiensten gezwungen. Und etwa nicht mit einem separaten Tuch! Nein, mit ihrem Bauch sollen sie dies erledigen und dabei noch die Nase auf den Bildschirm etc. pressen.
Das kann nicht sein!!!!
Deshalb rufe ich zur Sommeraktion:

BESSERES LEBEN FÜR STAUBBÄREN

auf.

Befreit die Staubbären GUNNAR beim großen Kaffeeröster mit dem "T" zu Beginn und schenkt ihnen einen würdiges Leben. Macht davon ein Bild und postet es in eurem Blog. Kommentiert dann hier, wo ich das Bild finden kann. Nach Ablauf der Aktion am 15.09. wird unter all den Teilnehmern ein Gefährte für den Staubbären ausgelost.
Verlinkt die Aktion bei euch und macht mit!

Freiheit und Selbstbestimmung für die Staubbären ist gefragt.

Viele Grüße
Annette

Montag, 26. Juli 2010

Summ, summ, summ

Aufgrund der etwas kühleren Wetters, war diese nette Hummel nicht ganz so aktiv und ich konnte zwei, drei Fotos von ihr machen.